Wie verbessere ich mein Spiel

  • Diesen Guide schreibe ich für fortgeschrittene Spieler, welche die Grundmechanismen schon beherrschen und ihr Spiel auf das nächste Level bringen möchten.


    Immer wieder liest und Hört man bei Pros von Elixier zählen, den Cycle anpassen, predictions (zu deutsch Vorhersage, aber Antizipation trifft es mMn besser) und anderen Schlagworten, die ein Spieler auf höchstem Niveau benötigt, um zu bestehen. Im Folgenden möchte ich kurz auf einige dieser Schlagwörter eingehen und erklären, wie man sie vereinfacht auch für sein eigenes Spiel umsetzen kann.


    Kenne Deinen Gegner:

    Dies gilt insbesondere für Trophäenregionen in denen noch nicht die absolute Meta gespielt wird und man häufig gegen "Randomdecks" ran muss. Versuche erst ein mal alle 8 Karten deines Gegners kennen zu lernen, bevor du selbst in die Offensive gehst. Häufig ist es ja auch so, dass man an Hand von 1-3 gespielten Karte(n) schon Rückschlüsse auf das gesamte Deck ziehen kann. Dies funktioniert aber natürlich nur, wenn der Gegner ein gängiges Deck spielt. Cyclet Dein Gegner beispielsweise als ersten Zug Archers, ist es fast sicher das er Xbow oder Hog spielt, siehst Du eine Nachthexe, wird es meistens Golem oder Giant sein, spielt dein Gegner einen Grabstein, ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass es Lavahund oder Graveyard ist. Stelle Dich zu diesem Zeitpunkt schon mal darauf ein, aber überstürze nichts, bevor du nicht die Wincondtiotion, die Spells und vor allem die Konter zu deiner Wincondition kennst.

    Cycle gemütlich einige Karten, verteidige die ersten kleinen Pushs von Deinem Gegner und passe gegebenenfalls Deinen Cycle an.


    Das bedeutet, dass Du versuchst, die Karten die essentielle Karten deines Gegners Kontern, stets auf der Hand zu haben, wenn Dein Gegner diese Karten spielt. Spielt Dein Gegner einen Pekka und Du hast nichts um ihn zu Kiten (z.B Giant, Eisgolem usw.), abzulenken (Koboldgang, Skarmy, skelette usw) oder schnell zu besiegen (Infero(-drachen), Hexe o.ä.), dann bekommst Du ein ernsthaftes Problem. Also Cycle schon im Voraus Karten "weg", die Du in dem Matchup wohl weniger gebrauchen kannst. Die Kunst hierbei ist es, trotzdem Value aus den Gecycleten Karten zu ziehen. Das kannst du machen indem Du eine Karte Cyclest, auf die dein Gegner reagieren muss (Beispielsweise ein Megalakai oder Ritter an der Brücke), damit er nicht viel Schaden am Turm nimmt, Du cyclest einfach einen kleinen Spell am Tower, den Du vernichten möchtest, oder Du wirfst einen großen Spell auf eine lohnenswerte Einheit (natürlich bestenfalls, wenn Du den Tower noch mit treffen kannst)


    Wenn Du jetzt das Deck Deines Gegners kennst und Deinen Cycle halbwegs angepasst hast, ist es für Dich sehr viel leichter selbst anzugreifen. Doch bedenke, dass Dein Gegner es womöglich ähnlich hält wie Du. Das heißt Du musst probieren, die Konter für deine Wincondition zu "baiten" bevor du sie selbst spielst oder Du hast etwas (etwa einen Spell oder den richtigen Support), um den Konter Deines Gegners auch während des Pushes zu zerstören oder zumindest Phasenweise abzulenken. Natürlich ist dieses Spiel irgendwann ein ewiges hin und her. Jeder versucht sich dem Gegner möglichst genau anzupassen und ab diesem Zeitpunkt, musst Du Dir einige der "advanced" Strategien aneignen, um weiter im Vorteil sein zu können.


    Elixier und Karten Zählen:

    Es gibt einige Pros, die kannst Du zu jeder Zeit des Spiels fragen welche Karten der Gegner auf der Hand und wie viel Elixier er hat und er kann Dir diese Frage mühelos beantworten. Selbst welche Karten als nächstes oder übernächstes in der Rotation sind merken sich einige Spieler. Aber so weit musst Du gar nicht gehen, um Dein Spiel grundlegend zu verbessern.


    Beim Elixier musst Du lediglich versuchen zu erkennen, ob Ihr in etwa gleich viel Elixier habt oder einer gerade einen krassen Vorteil erspielt hat. Das reicht locker aus, um Dein Spiel so anzupassen, dass Du eine signifikante Verbesserung bemerkst. Dafür brauchst du nicht penibel das Elixier jeder gesetzten Karte deines Gegners zählen, sondern einfach darauf achten, ob du den Push deines Gegners mit mehr oder weniger Elixier verteidigst, als Dein Gegner ausgegeben hat.


    Beispiel:

    Dein Gegner greift dich mit Giant + Dark Prince + Megalakai an. Das sind 12 Elixier. Jetzt kannst du von vorne herein Versuchen, diesen Push mit weniger als 12 Elixier zu verteidigen. Nehmen wir an, Du spielst Zero Damage. Dann reicht ein Grabstein, ein Eismagier und der Nado völlig aus, um diesen Push mit Hilfe des Towers komplett zu zerstören. Das heißt in diesem Beispiel verteidigst Du den 12er Push mit nur 9 Elixier und bist damit fortan mit 3 Elixier im Vorsprung.


    Versuche möglichst effizient zu verteidigen und denke daran, dass ein wenig Schaden an deinem Tower nicht schlimm ist, wenn du dafür in einen Elixiervorteil kommst. Das heißt selbst wenn der gerade genannte Push etwas Schaden an deinem Tower verursacht, du dafür aber trotzdem weniger als 12 Elixier ausgegeben hast, ist das eine gute Verteidigung. Schaden am Turm als "Elixierinvestment" anzusehen ist sehr wichtig. Jedoch verträgt jedes Deck mehr oder weniger dieses Schadens. Eine stark vereinfacht Faustformel ist: Je stärker Dein Deck offensiv ist, desto mehr Schaden darfst du auch kassieren. Das liegt daran, dass du tendenziell einen Tower abgeben kannst/darfst, wenn du durch einen Elixiervorteil in der Lage bist, locker einen Tower zu holen (Beatdown kann das beispielsweise recht gut. Spielst du aber ein Controldeck und machst selbst nur Chipdamage, verteidige lieber auch mal Kosten ineffizient und vermeide zu hohen Schaden an deinem Turm).


    Bist Du im Elixeirvorteil, spiel aggressiv. Hat der Gegner sich einen Vorteil verschafft (man kann natürlich nicht immer effizient verteidigen), spiel defensiv und abwartend. Die nächste Gelegenheit, einen Vorteil aufzubauen wird kommen.


    Wir sind gerade schon kurz auf das Thema "Cycle kennen" eingegangen. Du musst nicht unbedingt genau wissen, welche Karten Dein Gegner auf der Hand hat. Aber zumindest seine WC und seinen Konter zu Deinem Deck solltest Du bestimmen können, um erfolgreich verteidigen und angreifen zu können. Dabei kannst Du anfangs die anderen Karten ignorieren. Spielt Dein Gegner seine WC oder seinen Konter, zähle einfach die nächsten 4 Karten mit (Du brauchst sie Dir dabei nicht zu merken), damit du weißt, wann diese wieder in der Hand Deines Gegners sind.

    Das hört sich jetzt sehr leicht an, benötigt aber etwas Übung, weil man natürlich weiterhin das Spielgeschehen im Auge haben muss.

    Mit etwas Übung wird es Dir allerdings immer leichter fallen und Du kannst dann das Zählen um eine dritte oder vierte Karte erweitern (als nächstes solltest Du auf die Spells achten).

    Wenn Du das drauf hast, kannst Du zu jederzeit den Angriff deines Gegners vorausahnen und Deinen eigenen Angriff besser koordinieren.


    Predicitions:

    Ich denke jeder kennt und liebt sie, die Predictions. Es gibt nichts schöneres, als einen Spell zu schmeißen und der Gegner placed genau in diesem Moment seine Einheit dahin, wo man seinen Spell hinwirft. Boom...versenkt!!!


    Leider ist das antizipieren des Gegners mit zunehmender Trophäenzahl immer schwieriger, weil natürlich auch die Gegner besser werden. Deshalb empfehle ich persönlich, predictions nur in Spielen zu versuchen, in denen es sau knapp ist und sie am Ende des Spiels das Zünglein an der Waage sein könnten oder aber wenn dein Gegner doch so ein Horst ist und jeden Deiner Pushes auf die selbe Art verteidigt. Denke immer daran, dass eine misslungene prediction sofort eine negative Elixierbilanz nach sich zieht.


    Viel wichtiger ist es, selber nicht ausrechnbar zu sein, damit dein Gegner Dich nicht mit predictionspells in den Boden stampft. Platziere deshalb deine Verteidigung immer bei jedem mal etwas anders. Insbesondere, wenn es sich dabei um Einheiten handelt, die mit einem Spell geoneshottet werden können. Bestenfalls verteidigst du mit unterschiedlichen Einheiten oder unterschiedlicher Reihenfolge.

  • Community Video von MM am Start Zum Video
  • Wow! Respekt. Sehr guter Beitrag.

    Kannte viele Tipps davon noch nicht.


    Vielen vielen Dank!

    MfG.

    🌟 Julian ; Erfahrender Spieler ; Lieblingsdeck ist Logbait 🌟

    🌟 - Tritt gerne unserem - FIRE Clash - bei. - 🌟

    :popkorn

  • Hab hier im Forum schon mal ein Guide zu Air Trifecta geschrieben. Ich finde Guides im allgemeinen etwas komplizierter, als so allgemeine Themen. Denn die richtigen Entscheidungen triffst du sowieso erst mit einiger Erfahrung.


    In 90% der Fälle kommt der "Standartpush", den man mit einem Deck erreichen möchte, doch sowieso nicht zu Stande und es geht darum, sich geschickt an die Matchups anzupassen. Und einen Deckguide passend zu jedem MU zu schreiben ist mir zu anstrengend ;)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge infomieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.

    Jetzt anmelden!
  • Ähnliche Themen